Wir rufen Sie zurück!

HerrFrau

Bitte Rechenaufgabe lösen! *:

* Pflichtfeld
Hinweis: zur Sicherung aller persönlichen Daten werden alle Nachrichten ausschließlich SSL verschlüsselt übertragen.
 

Werkzeugentwicklung bei Fried

12.08.2020

Bei Fried Kunststofftechnik werden Werkzeuge für die höchsten Ansprüche entwickelt und konstruiert. Die Fried-Experten beraten Kunden und Werkzeuglieferanten bei der Bauteil- und Werkzeugauslegung, sodass bereits ab dem ersten Schuss ein perfektes Bauteil entsteht.

Entwicklung

Wo fängt man an und was gibt es bei einem neuen Projekt zu beachten? Hier greift Fried auf langjährige Erfahrung und viel Know-How zurück. Jedes Werkzeug wird individualisiert entworfen. Allerdings findet man nach genauer Betrachtung viele Ähnlichkeiten sowohl im Aufbau, als auch im Entstehungsprozess.

In der Werkzeugentwicklung spielen in erster Linie Werkstoff des Bauteils, Stückzahlen und Spritzgussverfahren eine entscheidende Rolle. Nach dem Festlegen der Sichtseite des Formteils müssen die Anspritzsysteme und Auswerferauslegung definiert werden. In den nächsten Schritten werden weitere Details des Werkzeuges festgelegt, wie zum Beispiel Formplatten, die die Kontur des Bauteils vorgeben, Heiß- und Kaltkanalsysteme, Aufspann- und Isolierplannen. Bei komplexen Kunststoffteilen werden zusätzlich noch diverse Anbauteile eingeplant.

Konstruktion

Die Produktgeometrien von Kunden werden überprüft. Dabei legt man besonders viel Wert auf kunststoffgerechte Konstruktion, Formschrägen und Konturen. Die Firma Fried verfügt über eigene Konstruktionsrichtlinien, die von jedem Werkzeugzulieferer in der Produktion beachtet werden müssen. Die Fried-Spezifikationen beinhalten unter anderem Informationen über Schwindung, Struktur, Beschichtung und Befestigung an der Spritzgussmaschine. Dadurch wird sichergestellt, dass ein zuverlässiges und langlebiges Werkzeug entsteht.

Mehr

Weitere Impulse